Chakren

Mittlerweile gibt es unzählige Bücher und Infos im Internet darüber, was Chakren sind oder wieviele wir haben. Wenn ich in mein oder das Energiesystem eines anderen Menschen reinfühle, spüre ich auf dieser Ebene meistens 7 Chakren mit den Farben, die dazu bekannt sind. Seit 2020 bekomme ich öfter die Info und durch das Fühlen die Bestätigung, dass die geistige Welt derzeit die ursprünglich 7 Chakren auf 12 Chakren ganz natürlich bei allen Menschen erweitert. Bei manchen Menschen darf ich das wahrnehmen und es sie fühlen lassen.

Die Chakren bilden ein gut organisiertes System, das die Lebenskraft in uns fließen lässt. Geschieht etwas, das deinen Lebensenergiefluss eindämmt, verringern die Chakren ihre Aktivität und verzögern oder stagnieren ihre Energie. Ist diese Situation vorübergehend, nimmt deine Energie ihren natürlichen Fluss wieder auf. Dauert sie länger an, müssen die Chakren wieder zur Aktivität angeregt werden. Gesundheit und Wohlbefinden sind von aktiven Chakren abhängig.

Die Chakren durchdringen alle sieben Schichten der Aura. Sie fungieren als Leiter: Sie schöpfen vitale Energie aus der Erde, lassen diese durch den physischen Körper kreisen und geben sie als höheres Bewusstsein frei. Man könnt sagen Vitalität wird in Bewusstsein, Spiritualität und ein tieferes Verständnis des Universums umgesetzt. Kosmische Energie bewegt sich einströmend über das Kronenchakra nach unten und manifestiert sich als Wahrhaftigkeit, Kreativität und Gesundheit. Wenn wir also unser Bewusstsein entwickeln und unsere Sensibilität verfeinern, befreien wir uns z.b durch Träume und Erinnerungen von alter, stagnierender und emotionaler Energie. Je mehr Freiheit und Liebe in uns ist, desto größer wird unser Energiefeld. Entwickeln wir uns weiter, haben wir auch mehr Energie für Heilung, Kreativität und Freude zur Verfügung. Nach dem Gesetz der Resonanz, kann dann genau das was du bist, auch zu dir kommen. Wenn wir ganz im Hier und jetzt sind, vollzieht sich der Prozess der Öffnung für größere Energiefelder. Unsere Chakren sind hierbei wichtig, denn ihr Zustand beeinflusst unsere Gedanken, Gefühle und auch den Ballast aus unserer Vergangenheit. Sie bilden die Leiter der Liebe, die uns vom „niedrigsten“ Aspekt unseres Lebens, unserem Überlebensdrang, zu den höchsten Sphären von Bewusstsein, Heilung und Glück führen können. Sie sind wie der Speicher unserer Gedanken und Gefühle über das Leben und unsere Einstellungen/Haltung dazu. Ein Beispiel dazu: wenn wir eng gefasste Ideen über das Leben haben und unsere Existenz einengen, wird auch unser Energiefeld eng und schmal. Ohne die nötige vitale Energie geraten wir physisch und psychisch außer Gleichgewicht. Chronischer Mangel an Energie führt zu Krankheit.

%d Bloggern gefällt das: